Hygieneleitfaden

Der aktuelle Hygieneleitfaden des DAHZ (Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin), 14. Ausgabe 2021 wird vom DAHZ ausschließlich in digitaler Form veröffentlicht und bei Bedarf angepasst. Derzeitiger Redaktionsstand 12.02.2021.

Die aktuelle Version wurde gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Zahnmedizin der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) erarbeitet. Das Kapitel 07 „Aufbereitung von Medizinprodukten“ befindet sich derzeit in der Überarbeitung und wird im Laufe des Jahres aktualisiert.

Gegenüber der 13. Auflage wurden neben redaktionellen Änderungen Ergänzungen in den Kapiteln 2 (Infektionsprävention unter Berücksichtigung der COVID-19-Pandemie und 4  (Mundhöhlenantiseptik) vorgenommen.

Es ist das Ziel des DAHZ, den Hygieneleitfaden einer Vielzahl von Praxen zugänglich zu machen und dort zur Anwendung zu bringen.

Angehörige von Zahnarztpraxen dürfen den Hygieneleitfaden zum Gebrauch in der eigenen Praxis ausdrucken. Zahnärztekammern und Fachgesellschaften dürfen den unveränderten Hygieneleitfaden auf ihren Internetseiten einstellen und an ihre Mitglieder weitergeben. Eine unveränderte kostenlose Weitergabe unter Angabe des Copyrights im Rahmen der Aus- und Weiterbildung von Praxispersonal (z. B. in Universitäten, Berufsschulen, Zahnärztekammern, durch Fachhandel oder externe Referenten) ist ausdrücklich erwünscht. Voraussetzung ist, dass der DAHZ als Herausgeber benannt ist.

Zitierfähig unter:

Deutscher Arbeitskreis für Hygiene
in der Zahnmedizin (Hrsg.):
Hygieneleitfaden, 14. Ausgabe 2021

Download Leitfaden

 

Riskoklassifizierung zahnärztlicher Instrumente- Was muss steril sein?

Riskoklassifizierung - Was muss steril sein?

 

Vergleichsfassung mit Änderungen der 14. Auflage:

Download Vergleichfassung

Für die Betrachtung ist der Adobe Reader erforderlich, der durch Klick auf das folgende Logo heruntergeladen werden kann:

Anlage_1_Risikobewertung

Anlage_2_Formular_Freigabeberechtigung

Anlage_3_Formular_Tagesabschlussdokumentation

Anlage_4_Negativliste_zur_Instrumentenaufbereitung